DER Vogelhändler

Operette von Carl Zeller, Ludwig West und Moritz Held

Der Vogelhändler (c) Oper@Tee
Der Vogelhändler (c) Oper@Tee

Der Adam aus Tirol verkauft seine Vögel und nebenbei, da singt er. Das kurbelt nicht nur das Geschäft an, sondern erleichtert ihm auch das turteln mit diversen Damen. Kurfürstin Marie hat er schnell damit bezaubert. Aber in Wirklichkeit schlägt sein Herz ausschließlich für seine Verlobte, die Christl von der Post. Jedoch fehlt zum Heiraten das Geld. Und die Intrigen, die Baron Weps und Graf Stanislaus aushecken, führen von einer zur nächsten kuriosen Begebenheit.

 

Zellers „Vogelhändler“ mangelt es wahrlich nicht an bekannten Melodien: „Schenkt man sich Rosen in Tirol“, „Wia mei Ahnl zwanzig Jahr“ oder „Ich bin die Christl von der Post“ haben dem Stück zu Weltruhm verholfen.

 

BESETZUNG

 

Kurfürstin Marie............................................. Ellen Halikiopoulos

Baronin Adelaide, Hofdame.......................... Regina Schörg

Baron Weps..................................................... Manfred Schwaiger

Graf Stanislaus, sein Neffe............................ Gerd Jaburek

Scheck, Bürgermeister/ Süffle...................... Michael Pinsker

Emmerenzia, seine Tochter/ Würmchen.... Thomas Reisinger

Adam, Vogelhändler aus Tyrol..................... Hans-Jörg Gaugelhofer

die Christel von der Post............................... Alice Waginger

 

REGIE                                        Anna Borodina

MUSIKALISCHE LEITUNG       Davorin Mori

 

 

TERMINE

 

  • 21.November 2020, 19h im KUMST Strasshof
  • 22.November 2020, 17h im KUMST Strasshof