Der Liebeswalzer

Stückinformation:

Regie Robert Herzl
Assistenz: Bettina Markl
Musikalische Leitung Maximilien Schamschula
Besetzung:  
Graf Arthur Wildenburg Hans-Jörg Gaugelhofer
Jenny, seine Gattin Ellen Halikiopoulos
Baronesse Yella von Bernau Elisabeth Jahrmann
Guido Spini, Violinvirtuose Michael Weiland
Paul von Gervais Robert Herzl
Leopold Führinger, Fiaker Philipp Landgraf
Kathi Anna Kargl
Antschi Alice Waginger
   

Ein Jüngling liebt ein Mädchen...“ lautet die Devise auch bei Ziehrers Liebeswalzer. In einem Hotel an der französischen Riviera findet das ganze Geschehen statt: Paul liebt Yella, Yella liebt Guido, Guido liebt Jenny, Jenny liebt Arthur (oder bleibt ihm zumindest treu) und Arthur liebt Lisa Lizza und natürlich alle anderen schönen Frauen. In diesen Liebeswirrwarr platzt der Wiener Fiaker Führinger samt Familie und sorgt solange für Ver- und Entlobungen, bis die richtigen Paare schlußendlich doch beisammen sind.

 

Die Uraufführung fand am 24. Oktober 1908 im Raimundtheater statt, die Produktion übersiedelte zwei Monate später etwas runderneuert in das Theater an der Wien. Sie war- aufgrund der überragenden Musik Ziehrers - ein durchschlagender Erfolg und einige hundert ausverkaufte Vorstellungen folgten. Die Kritiken sprechen von der besten Operette der Saison, die Wiener Sonn- und Montags-Zeitung ist sogar der Meinung, dass die Operette "in ihrem Erfolge vielleicht mit der „Lustigen Witwe“ wird konkurrieren können" [Wiener Sonn- und Montagszeitung vom 26.Oktober 1908, S.6). Besonders gefielen die "wienerischen" Nummern der Fiakerfamilie : "Wann ma Geld hat, is' man fein, braucht ned recht gebildet sein", das "Fiakerduett" und ein dem Raimundschen Hobellied ähnelndes Couplet "Wie ich einmal noch jünger war".



Mehr Infos: http://www.wieneroperette.at/unsere-projekte/der-liebeswalzer/

Operette in 3 Akten von Carl Michael Ziehrer

Libretto von Robert Bodansky und Fritz Grünbaum

 

„Ein Jüngling liebt ein Mädchen...“ lautet die Devise auch bei Ziehrers Liebeswalzer. In einem Hotel an der französischen Riviera findet das ganze Geschehen statt: Paul liebt Yella, Yella liebt Guido, Guido liebt Jenny, Jenny liebt Arthur (oder bleibt ihm zumindest treu) und Arthur liebt Lisa Lizza und natürlich alle anderen schönen Frauen. In diesen Liebeswirrwarr platzt der Wiener Fiaker Führinger samt Familie und sorgt solange für Ver- und Entlobungen, bis die richtigen Paare schlußendlich doch beisammen sind.

 

Die Uraufführung fand am 24. Oktober 1908 im Raimundtheater statt, die Produktion übersiedelte zwei Monate später etwas runderneuert in das Theater an der Wien. Sie war- aufgrund der überragenden Musik Ziehrers - ein durchschlagender Erfolg und einige hundert ausverkaufte Vorstellungen folgten. Die Kritiken sprechen von der besten Operette der Saison, die Wiener Sonn- und Montags-Zeitung ist sogar der Meinung, dass die Operette "in ihrem Erfolge vielleicht mit der „Lustigen Witwe“ wird konkurrieren können" [Wiener Sonn- und Montagszeitung vom 26.Oktober 1908, S.6). Besonders gefielen die "wienerischen" Nummern der Fiakerfamilie : "Wann ma Geld hat, is' man fein, braucht ned recht gebildet sein", das "Fiakerduett" und ein dem Raimundschen Hobellied ähnelndes Couplet "Wie ich einmal noch jünger war".


Nächste Termine:

 

Donnerstag, 19.04.2018 19:30 Krypta St. Peter Tickets
Donnerstag, 26.04.2018 19:30 Krypta St. Peter Tickets

Donnerstag, 03.05.2018

19:30 Krypta St. Peter Tickets