Andreas Egger

Bassbariton

Der Bass-Bariton wurde in Steyr in Oberösterreich geboren. 2006 begann mit seiner Gesangsausbildung bei der renommierten Gesangspädagogin Sigrid Rennert, 2008 gewann er den ersten Preis beim Landeswettbewerb Prima La Musica 2008. Seit Herbst 2009 studiert Andreas Egger Konzertfach Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst, seit dem Frühjahr 2014 widmet er sich schwerpunktmäßig dem Studienzweig Lied und Oratorium bei Prof. David Lutz.

Auf der Opernbühne konnte er u.a. im Ensemble der Oper Graz, bei den Seefestspielen Mörbisch oder den Opernfestspielen St. Margarethen Ehrfahrung sammeln, solistisch war er als Marktkommissar/ „Die Damen auf dem Markt“ (J.Offenbach), Colas/“Bastien und Bastienne“, Amtsrat/“Die schwarze Frau“ (Ad. Müller sen.), Vater/"Hänsel und Gretel"(Humperdinck), Aeneas/"Dido und Aeneas" (Purcell) und als Papageno/"Zauberflöte" (Mozart) auf der Bühne zu erleben. Andreas Egger verfügt auch über ein breitgefächertes Lied- und Oratorien-Repertoire: zuletzt konnte er mit einer Interpretation der „Schönen Müllerin“ von Franz Schubert im Stockschloß Trofaiach auf sich aufmerksam machen.